Gästebücher zur Hochzeit

Der Monat Juli ist da und die erste Hochzeit lässt nicht lange auf sich warten. Bereits heute am 1. Juli werden wieder viele in den Stand der Ehe gingen. Damit die Hochzeit und der Ehrentag auch etwas ganz besonderes wird, bedarf es so einiges an Vorbereitung in unseren letzten Beiträgen bereits erwähnt, gehören zum Beispiel Gastgeschenke, die richtige Hochzeitslocation, das richtige Wetter aber auch sprechendes „Drum Herum“ mit dazu.

In unseren vorherigen Beiträgen haben wir bereits über das so genannte Kirchenheft berichtet. Dies ist ein Heft dass man in der Kirche auslegte und indem man die Zeremonie verfolgen kann. Heute möchten wir jedoch auf einen etwas anderes Heft bzw. Buch eingehen. Das so genannte Gästebuch.

Das Gästebuch gibt der Hochzeit ein Stück Erinnerung

Ein Gästebuch zur Hochzeit ist am Eingangsbereich des Festsaals ausgelegt. Die verschiedenen Hochzeitsgäste können sich hier mit einer persönlichen Widmung an das Hochzeitspaar eintragen. Oftmals wird bei einem Hochzeitsbuch noch ein Foto vom Gast oder Gästepäarchen eingeklebt. Hierzu stehen meistens die Trauzeugen am Eingangsbereich und überwachen diesen Vorgang. Nicht selten bilden sich lange Schlangen in dem sich die unterschiedlichen Gäste bereits miteinander unterhalten. Wer zu einer Hochzeit eingeladen ist, der kann eigentlich schon davon ausgehen, dass es dort auch ein Gästebuch gibt. Es ist mittlerweile zu einer Art Tradition geworden und bietet dem Brautpaar später eine wundervolle Grundlage als Erinnerung. Wer keinen flotten Spruch auf Lager hat, der kann sich bereits vor der Feier im Internet darüber informieren.

Das Brautpaar erhofft sich von einem solchen Buch, dass es viele tolle und herzliche Grüße und Wünsche für die Zukunft bekommt. Gleichzeitig wird dort auch dokumentiert, wer zum Beispiel wie gekleidet war, denn die Fotos werden vor dem Start der Feier gemacht und bilden somit einen tollen Überblick der Gäste.

Worauf sollte man beim Kauf eines Gästebuchs achten?

Je nachdem wie viele Gäste man eingeladen hat, sollte auch das Gästebuch entsprechend umfangreich ausfallen. Es wäre ärgerlich, wenn man die letzten zehn Gäste in ein neues Buch schreiben ließe. So müsste man später beim Vorzeigen dieser Erinnerung immer zwei Bücher mitnehmen. Anhand der Zusagen und der Gästeliste kann man so also die Größe des Gästebuchs bestimmen. Im Normalfall bekommt jedes Paar oder jeder Gast eine eigene Seite, auf dieser wird später das Foto ein geklebt und die Widmung bereits bei der Feier eingetragen.

Auch die Qualität vom Gästebuch sollte man nicht vernachlässigen, denn hier ist es wichtig, dass dieses Buch viele Jahre aushält, da es durch viele Hände gegeben wird. Freunde und Verwandte bekommen das Buch später um sich einen Eindruck und Überblick machen zu können und sich die Erinnerungen anzusehen. Zusammen mit den Hochzeitsfotos kann man die Gästebücher bzw. das Gästebuch später seinen Freunden und Verwandten zeigen.

Die Kommentarfunktion ist geschlossen.